Institut für Kunstgeschichte

Forschungsarbeiten

Architekturgeschichte und Denkmalpflege

Habilitationsprojekte

  • Dr. Sarah M. Schlachetzki: Zaudernde Moderne. Visuelle Konstruktionen der Stadt Breslau 1890-1932.
  • Dr. Richard Nemec: Architekt als Verbrecher? Städtbau und Architektur unter den Nationalsozialisten in Ostmitteleuropa (1939-1945). Arbeitstitel
  • Dr. Christiane Kothe: Genese einer spätantik-frühmittelalterlichen vegetabilen Bildsprache. Umayyadische Kalifate, ibero-okzitanischer Raum und beider Interdependenz
  • Dr. Markus Thome: Gebaute Bilder – Museale Inszenierung mittelalterlicher Architektur im 19. und 20. Jahrhundert

Abgeschlossene Habilitationen

  • 2014 Dr. Julia Burbulla: Raum und Zeit als Ordnungsprinzip. Eine Studie zum spatial turn anhand ausgewählter Schriften von Kant, Panofsky und Dorner
  • 2013 Dr. Anna Minta: Stildiskussionen im Kontext politischer und sakraler Repräsentationsarchitektur in Washington, D.C. nach dem Sezessionskrieg (1861-1865) bis Mitte der 1930er Jahre
  • 2013 Dr. Francine Giese-Vögeli: „Bauen und Erhalten in al-Andalus“
  • 2010 PD Dr. Jens Rüffer: Ars sine scientia nihil est. Studien zur mittelalterlichen Gestaltungspraxis und zur Methodik ihrer Erschliessung am Beispiel baugebundener Skulptur.
  • Prof. Dr. Gerhard Vinken, LOEWE-Professur „Interdisziplinäre Stadtforschung“, TU Darmstadt. Zone Heimat. Altstadt im modernen Städtebau, (erschienen München: DKV 2010) [link]

Dissertationsprojekte

  • Florin Gstöhl: Die Oberfläche der Moderne – Die Materialität der architektonischen Oberfläche der Moderne am baulichen Œuvre O.R. Salvisbergs (1882 – 1940) Abstract (PDF, 128KB)
  • Simon Berger: Die Profanbauten der Baumeisterfamilie Purtschert - Von der klösterlichen Orangerie zum Kaufhaus (Arbeitstitel) Abstract (PDF, 62KB)
  • Melchior Fischli: Die Umgestaltung des Stadtzentrums von Florenz und die europäischen Denkmalpflegedebatten, 1880-1910 Abstract (PDF, 54KB)
  • Ariane Komeda: Werden, Wandel und Wirkungskraft eines Architekturtransfers in Swakopmund. Deutsche Kolonialarchitektur in Namibia 1884–1914
  • Ursel Tischkewitz: Lebens- und Arbeitsgemeinschaften von GestalterInnen in Deutschland (ca. 1890-1933)

Abgeschlossene Dissertationen

  • 2017 Lilia Mironov: „Airport Aura – A Spatial History of Airport Infrastructure“
  • 2016 Ina Mertens: Stadt – Land – Kosmos. Die slowakischen Neoavantgarden und ihr Verhältnis zum Außen
  • 2015 Jörg Matthies: Orangerien und Gewächshäuser in der Schweiz. Architektur für eine exotische Pflanzenwelt im Alpenraum
  • 2013 Walter Gfeller: Die Geschichte des Masswerks in den wichtigsten Kunstzentren der heutigen Schweiz
  • 2013 Sarah Keller: Zeichen christlichen Triumphes. Ein Motiv der islamischen Architektur zwischen Aneignung und Akkulturation (Link)
  • 2013 Markus Tubbesing: Der Wettbewerb Groß-Berlin 1910. Die Herausbildung einer städtebaulichen Entwurfsmethode zur planvollen Gestaltung der Metropole.
  • 2012 Thomas Gnägi: Befreiung der Form! Von der Stilkomposition zur Freihandskizze im Architekturentwurf Karl Mosers.
  • 2011 Nathalie Ritter: Eduard Lanz 1886–1972. ROT UND SCHWARZ. LOKALE ARCHITEKTENKARRIERE UND INTERNATIONALES SELBSTVERSTÄNDNIS
  • 2006 Aloysia Romaine Berens: Jean Perreal als Beitrag zur fürstlichen Memoria in Brou, Stiftung und Grablege der Margarethe von Österreich.

Abgeschlossene Masterarbeiten

  • 2015 Nicola Branger: Der Bromegghof. Ein Sommerhaus im Vielzweckbau
  • 2015 Aude Devanthery: Lucien Praz (1883-1947), ses églises dans le Valais du 20e siècle
  • 2015 Laura Heyer: Der Managementplan ,Bauen' zu den UNESCO-Weltkulturerbstätten in Trier
  • 2015 Miodrag Roncevic: Stadtresidenzen nach französischem Vorbild. Der Zusammenhang zwischen Funktionalität und Typologie beim Hôtel particulier in der Schweiz
  • 2015 Sibille Arnold: Lernen, Lachen, Leisten Architekturvermittlung mit Fokus auf die Zielgruppe Kinder und Jugendliche
  • 2015 Misia Bernasconi: „Architecture absorbs sculpture!" Der Architekt als der Kurator (Prüfer: PD Dr. D. Schnell)
  • 2014 Anika Kerstan: Die Äbtissinnenwohnung der Barbara von Castelmur (reg. 1509-1534) Im Kloster St. Johann in Müstair als Beispiel Spätgotischer Rauminszenierung
  • 2014 Andrea Liechti: Anton lsenmann. Der städtische Steinwerkmeister von Luzern als Baumeister des Luzerner Rathauses. Eine Projektgenese nach Quellen
  • 2014 Shantidevi Sherpa: Erhalten und Sanieren? Oie Villa Wiesenthal in St. Gallen Baugeschichte und energisches Sanierungskonzept
  • 2014 Anna Friedli: Interieur Haus Süess von Hans Zaugg. Anstrengende moderne Wohnlichkeit
  • 2014 Sandra Hohlenstein: Der Wandel zweier Rathäuser im Surseer Amt. Die Rathäuser von Sursee und Sempach
  • 2013 Raphael Sollberger: Volkserzieher, Heimatfeinde, Ewiggestrige und Moderne. Die Schweizerische Vereinigung für Heimatschutz und Schweizerischer Werkbund
  • 2013 Katja Köhler Schneider: Das Strandbades Biel. Eine Monument des Neuen Bauens im Kontext der Hygienebauten der Moderne
  • 2013 Jürg Hühnerwald: „mens sana in sportcorpore sano". Die Sportanlagen des Berner Architekten Hans Beyeler (1894-1968)
  • 2013 Eva Bigler: Zwischen Tradition und Moderne. Die Geschichte des Warenhauses Loeb in Bern
  • 2012 Katrin Kaufmann: Der mittelalterliche Chor der Kathedrale von Santiago de Compostela. Eine Neubewertung seiner Rekonstruktion
  • 2011 Irène Bruneau, Scala Coelestis per quam descendit ipse deus. Überlegungen zum monumentalen Verkündigungsrelief im Nordquerhaus der Abteikirche von Conques.
  • 2010 Simon Berger: Automobil und Architektur - Wechselwirkungen in der klassischen Moderne
  • 2010 Roman Brunner: Der Wettbewerb Berghaus mit Aussichtsplattform auf dem Jungfraujochgrat 1981
  • 2010 Leonie Meier: Schloss Oberhofen zwischen Museum und Baudenkmal. Die Umgestaltung zum Intérieurmuseum 1953-67
  • 2010 Pasquale Zarriello: Beda Hefti, Ingenieur-Architekt. Architektur der Freibäder zwischen Neoklassizismus und Neuem Bauen. Vom Badeschiff zur Schiffsmetapher. Architektur im Umbruch, eine (Freizeit-) Gesellschaft nimmt neue «Formen» an.
  • 2010 Adeline Zumstein: Kritik an der Rezeption des Baumeisterbegriffs am Beispiel der Familie Könitzer aus Worb
  • 2009 Judith Berger: Das Jagdschloss Glienicke. Ursprungsort und Verbindungsgrundstück der Berlin-Potsdamer Schlösserlandschaft an der Glienicker Brücke

Abgeschlossene Lizentiatsarbeiten

  • 2009 Sarah Keller: Die Kathedrale von Santiago de Compostela in der christlich-islamischen Auseinandersetzung.
  • 2009 Jasmine Wohlwend: Bauen im Space Age. Astrofantastische Architektur 1956-1972.
  • 2009 Rolf Christen (bei Prof. Dr. Samuel Rutishauser): Das unbeliebte Jahrhundert. Das 19. Jahrhundert aus der Sicht der Denkmalpflege der 1970er Jahre – am Beispiel von Solothurn.
  • 2007 Regula Crottet: Das Volkshaus in Bern. Architektur als Gesamtkunstwerk.
  • 2007 Luisa Weber: Olympiastadion Berlin. Die Sanierung und Modernisierung 2000–2004. Ein Spagat zwischen Vergangenheit und Zukunft.
  • 2007 Gabriel Häussler (bei Prof. Dr. Samuel Rutishauser): Kantonsschule Solothurn. Architektur und künsterlische Ausschmückung.
  • 2006 Barbara Wieser (bei Prof. Dr. Samuel Rutishauser): „Eine Neue Kirche in form des heiligen Grabs zue Hierusalem“. Die Geschichte der Kreuzenkirche bei Solothurn