Beruf und Weiterbildung

Archiv

Praktikumsstelle SIKART für den 1. Oktober 2013
Anmeldeschluss 1. Juli 2013 (per Mail, s.u.)

Das Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) ist ein kunsthistorisches und kunsttechnologisches Kompetenzzentrum von internationalem Rang. Schwerpunkte der Aktivitäten sind Forschung, Dokumentation, Wissensvermittlung und Information in den Bereichen bildende Kunst und Kunstbetrieb. Kerngebiet bildet das Kunstschaffen in der Schweiz.

SIK-ISEA sucht für seinen Hauptsitz in Zürich auf den 1. Oktober 2013 eine Praktikantin / einen Praktikanten für die Redaktion von SIKART Lexikon zur Kunst in der Schweiz

Die Praktikumsstelle richtet sich an Studierende der Kunstgeschichte an einer Schweizer Universität und bietet einen fundierten Einblick in die kunsthistorische Berufspraxis und in das Kunstschaffen in der Schweiz.
Aufgabenbereiche:
- Mitwirkung in der Redaktion von SIKART Lexikon (www.sikart.ch)
- Recherchieren und Erfassen von Daten zu Kunstschaffenden, Kunstinstitutionen, Kunstwerken, Ausstellungen und Literatur
- Administrative Arbeiten Anforderungen:
- Fortgeschrittenes Studium der Kunstgeschichte
- Kenntnisse auf dem Gebiet der bildenden Kunst der Schweiz
- stilsicheres Deutsch, wenn möglich Französischkenntnisse
- teamfähig, sorgfältig, engagiert

Wir bieten eine interessante Tätigkeit, ein angenehmes Arbeitsklima in einem kleinen Team und einen mit moderner Infrastruktur ausgerüsteten Arbeitsplatz in schöner Umgebung. Es wird ein entsprechendes Salär ausgerichtet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit dem Vermerk «Praktikum» per E-Mail bis spätestens 1. Juli 2013 an Edith Krebs, lic. phil., Leiterin SIKART Lexikon, edith.krebs@sik-isea.ch

 

Das Kunstmuseum Bern sucht ab sofort oder nach Vereinbarung eine/n Wissenschaftliche/r Volontär/in 100%

geboten wird eine abwechslungsreiche Arbeit in einem der führenden Schweizer Kunstmuseen, das sich insbesondere durch ein vielseitiges und umfangreiches Ausstellungsprogrammauszeichnet.

Ihr Profil: 

- Studienabschluss in Kunstgeschichte und möglichst durch Praktika nachgewiesene erste Erfahrung im Museumswesen mit Schwerpunkt im Bereich Klassischer Moderne (Kuns tvon 1890 – 1960)
- Unerlässlich sind verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Wort und Schrift in Französisch und Deutsch, sowie sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch
- Die gängigen kunsthistorischen Rechercheverfahren und EDV-Programme müssen beherrscht werden

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Dr. Daniel Spanke, Kurator Ausstellungen, T 0041 (0)31 382 09 06. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen bis am 15. Februar 2013
an kristin.paredes@kunstmuseumbern.ch oder Kunstmuseum Bern, Kristin Paredes, Finanzen und Personal, Hodlerstrasse 8–12, 3000 Bern 7.