Institut für Kunstgeschichte

Studienfachberatung

Dr. Toni Hildebrandt

Wissenschaftlicher Assistent

Abteilung für Kunstgeschichte der Moderne und der Gegenwart

Telefon
+41 31 631 53 64
Fax
+41 31 631 86 69
E-Mail
toni.hildebrandt@ikg.unibe.ch
Büro
Speichergasse 27, Raum 312
Postadresse
Institut für Kunstgeschichte
Hodlerstrasse 8
3011 Bern
Sprechstunde
nach Vereinbarung

Forschungsschwerpunkte

  • „Catastrophie World-Events and their (Post-)apocalyptic Responses: Representations of Crisis and Disasters in the Visual Arts and Film” (UniBE Initiator Grant; Habilitations-Projekt)
  • „Der ökologische Imperativ“ (mit Prof. Dr. Peter J. Schneemann)
  • Verhältnis von Kunst, Natur und Geschichte
  • Geschichte und Theorie der Zeichnung
  • Studien zum Spätwerk von Pier Paolo Pasolini
  • Revisionen und Kritik der Moderne seit 1970
  • Relationen des Bildbegriffs zu Figur (Auerbach), Allegorie (Benjamin, Paul de Man) und „absoluter Metapher“ (Blumenberg)
  • Methodologische Fragestellungen im Zwischenfeld von Kunstgeschichte, Ästhetik, Bild- und Filmtheorie, sowie den „Ecological/Environmental Humanities”

 

Stipendien/Auszeichnungen

  • UniBE ID Grant 2017 (Post-Doc)
  • UniBE Initiator Grant 2016
  • Nachwuchsförderungs-Projektpool der Universität Bern 2016
  • September 2015 - Februar 2017: Early Postdoc.Mobility (SNF); Gastinstitution: Istituto Svizzero di Roma
  • März 2015: Reisekosten-Stipendium der „Berne University Research Foundation“ für einen Aufenthalt am Whitney Humanities Center der Yale University
  • Nachwuchsförderungs-Projektpool der Universität Bern 2014
  • Juli 2014: Reisestipendium der Josef und Olga Tomcsik-Stiftung, Basel und des Hayek Fund for Scholars, Institute for Humane Studies at George Mason University, für einen Aufenthalt am German Department der Princeton University (Princeton-Weimar Summer School 2014)
  • 2013/14: Einjähriges Resident Fellowship im Istituto Svizzero di Roma (Studio Roma)
  • März 2010 bis September 2013: Promotionsstelle am NFS Bildkritik "eikones", Universität Basel
  • "Roche Continents", Salzburger Festspiele 2010
  • 2009/2010 Stipendium der Universität Bonn im Trinationalen Graduiertenkolleg der Universitäten Bonn - Paris - Florenz "Gründungsmythen Europas in Literatur, Kunst und Musik"
  • "Borsa di Studio" des "Istituto Italiano per gli Studi Filosofi", Neapel im Juni 2007 und Januar 2009
12/17 - 11/18 UniBE ID Grant, Interdisziplinaritäts-Grant der Universität Bern (Post-Doc)
09/17 - 08/19 Gewählter Delegierter der Assistierenden im Leitungskollegium des Walter Benjamin Kolleg (WBK)
09/15 - 02/17 Early Postdoc.Mobility (SNF); Gastinstitution: Istituto Svizzero di Roma
Seit 09/2014 Wissenschaftliche Assistenz, Abteilung für Kunstgeschichte der Moderne und Gegenwart, Universität Bern
09/13 - 07/14 Resident Fellow ("membro") am Istituto Svizzero di Roma
12/12 - 03/14 Mitglied des internationalen Forschungsnetzwerks "What Images Do" in Zusammenarbeit zwischen dem NFS Bildkritik "eikones", der TU Delft, der Kunstakademie Düsseldorf und der Royal Danish Academy of Fine Arts, Kopenhagen, gefördert durch den Danish Council for Independent Research / Humanities (FKK)
03/10 - 09/14 Promotion an der Universität Basel bei Prof. Dr. em. Gottfried Boehm und Prof. Dr. Ralph Ubl mit der Arbeit "Entwurf und Entgrenzung: Kontradispositive der Zeichnung 1955-1975" ("summa cum laude")
03/10 - 09/13 wissenschaftlicher Mitarbeiter am NFS Bildkritik "eikones" an der Universität Basel
09/09 - 03/10 Mitglied im Trinationalen Graduiertenkolleg "Gründungsmythen Europas in Literatur, Kunst und Musik" (Bonn, Paris IV Sorbonne, Florenz) mit einem Promotionsstipendium der Universität Bonn
09/2009 M.A. (Magister Artium) an der Universität Jena mit der Arbeit "Paul Klee und die Musik. Terminologie – Strukturanalyse – Interpretation"
2003 - 2009 Studium der Kunstgeschichte, Musikwissenschaft, Philosophie und Romanistik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar, der Università degli Studi di Roma "La Sapienza" und am "Istituto Italiano per gli Studi Filosofici" in Neapel