Institut für Kunstgeschichte

Studienfachberatung

M.A. Romina Ebenhöch

Wissenschaftliche Assistentin

Abteilung für Geschichte der Textilen Künste

Telefon
+41 31 631 52 74
Fax
+41 31 631 86 69
E-Mail
romina.ebenhoech@ikg.unibe.ch
Büro
Speichergasse 27, Raum 206
Postadresse
Institut für Kunstgeschichte
Hodlerstrasse 8
3011 Bern

Forschungsschwerpunkte

  • Schmuck in Spätmittelalter und Früher Neuzeit
  • Buchkultur um 1500
  • Strategien und Wahrnehmungen von Miniaturisierungen

Mitgliedschaften

  • Netzwerk Ornamentum: Schmuck in Mittelalter und Früher Neuzeit

Stipendien

  • 2014-2016 Stipendiatin der Graduiertenförderung der JLU Gießen

Vorträge

  • 07/2017  „Book-shaped pendants of the 15th and 16th centuries”. Vortrag auf dem International Medieval Congress in Leeds
  • 11/2016  Miniature reliquaries and book-shaped pendants. Shaping and experiencing interior space: Religious jewellery in the late middle ages and the early modern times”. Vortrag (gemeinsam mit Silke Tammen) auf der internationalen Tagung „La joya en el arte y el arte en la joya“ in Barcelona
  • 09/2016  „Bücher ohne Schrift? Zur Frage nach dem Einfluss von Konfessionalisierungsprozessen bei miniaturisierten Schmuckanhängern in Buchform“. Werkstattbericht auf der Tagung „Die Kunst der langen Konfessionalisierung“ in Augsburg
  • 06/2016  Teilnahme am 6. Berner Forschungscamp - Nachwuchskolloquium zu den Angewandten Künsten mit dem Dissertationsprojekt „‘Bücher tragen‘: Miniaturbuchanhänger des 15. und 16. Jahrhunderts. Schmückende Pretiosen, Bücher, Miniaturen und Medien der Andacht“
  • 08/03/2016  „The Courtauld Book-Jewel“. Response am Courtauld Institute/London zu „Thomas Gambier Parry’s aesthetics of theology. The art and faith of a victorian collector” (Devon Abts, Kings College London)
  • 16/09/2015  „Anhänger in Buchform. Ein Phänomen des Spätmittelalters?“. Vortrag auf der Jahrestagung des Forums Kunst des Mittelalters in Hildesheim
  • 09/07/2015  „‘Bücher Tragen‘: Aspekte privater Frömmigkeit am Beispiel miniaturisierter Anhänger in Buchform“. Vortrag am Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften der Universität des Saarlandes
  • 10/2014  „Wearing devotional books: book-shaped miniature pendants (15th to16th centuries)”. Vortrag (gemeinsam mit Silke Tammen) auf der internationalen Tagung „Clothing Sacred Sripture“ in Zürich

Voraus. 2017  „Wearing devotional books. Book-shaped miniature pendants (15th to 16th centuries)” in: David Ganz, Barbara Schwellewald (Hrsg.), „Clothing sacred scripture“, Reihe Manuscripta Biblica series, published by De Gruyter editors (gemeinsam mit Silke Tammen)

Seit 2017 Wissenschaftliche Assistentin der Abteilung „Geschichte der textilen Künste“ des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Bern
2014 - 2016 Stipendiatin der Graduiertenförderung der JLU Gießen mit dem Dissertationsprojekt „‘Bücher tragen‘: Miniaturbuchanhänger des 15. und 16. Jahrhunderts. Schmückende Pretiosen, Bücher, Miniaturen und Medien der Andacht“
WS 14/15 Lehrbeauftragte am Institut für Kunstgeschichte der JLU Gießen, Leitung der studentischen Ausstellung „Blicke Fangen. Kleine Kunstwerke am Körper. Schmuck in Mittelalter und Frühneuzeit“
WS 13/14 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Kunstgeschichte der JLU Gießen für den Projektantrag von Silke Tammen zu „Bild–Schrift–Glanz: Schmuckstücke als Bild- und Schriftträger und Medien des Blicks (13. – 16. Jh.)“
2012 - 2013 Praktikantin an der Casa di Goethe in Rom
2009 - 2011 Tutorin/Studentische Hilfskraft am Institut für Kunstgeschichte/Institut für Altertumswissenschaften der JLU Gießen
2007 - 2014 Studium der Kunstgeschichte und klassischen Archäologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Sapienza Università di Roma