Institut für Kunstgeschichte

Studienfachberatung

M.A. Daniela C. Maier

Assistentin

Abteilung Geschichte der textilen Künste

Telefon
+41 31 631 52 74
Fax
+41 31 631 86 69
E-Mail
daniela.maier@ikg.unibe.ch
Büro
Speichergasse 27, Raum 207
Postadresse
Institut für Kunstgeschichte
Hodlerstrasse 8
3011 Bern
Sprechstunde
nach Vereinbarung per Mail

Doktorandin der Graduate School of the Humanities der Universität Bern, Doktoratsprogramm Interdisciplinary Cultural Studies am Walter Benjamin Kolleg (http://www.wbkolleg.unibe.ch/iash/content/doktoratsprogramme/interdisciplinary_cultural_studies_ics/personendaten_doktorierende/ma_maier_daniela_carmen/index_ger.html)

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte von Sammlungen, Ausstellungen und Museen im 19. Jahrhundert, im Besonderen von Kunstgewerbemuseen
  • Theorie und Geschichte von Medien der Reproduktion
  • Zirkulation und Handel der angewandten Künste im 19. Jahrhundert
  • Geschichte der textilen Künste

Lehre

  • FS 2017: Hauptseminar „Das Kunstgewerbemuseum im 19. Jahrhundert. Eine archivarische Spurensuche“ (zusammen mit Nora Rudolf, Institut für Kunstgeschichte, Universität Bern)
  • HS 2016: Hauptseminar „Objekt und Materialität. Herausforderungen an die Kunstgeschichte in Forschungsdiskurs und Museumspraxis“ (zusammen mit Prof. Birgitt Borkopp-Restle, Institut für Kunstgeschichte, Universität Bern)
  • FS 2016: Hauptseminar „Vom Kirchenschatz zum Kunstgewerbemuseum. Geschichte, Theorie und Praxis des Sammelns angewandter Kunst“ (zusammen mit Dr. Ariane Koller,
  • HS 2015: Hauptseminar „Materialien, Techniken, Wirkungen – Zentrale Gattungen der angewandten Künste. Mit Übungen vor Originalen“ (zusammen mit Prof. Birgitt Borkopp-Reslte, Institut für Kunstgeschichte, Universität Bern)

Organisation von Tagungen und Workshops

  • 7. Berner Forschungscamp – Kolloquium zu den angewandten Künsten, zusammen mit Romina Ebenhöch und Nora Rudolf, Institut für Kunstgeschichte, Universität Bern, 8.–10. Juni 2017
  • 6. Berner Forschungscamp – Kolloquium zu den angewandten Künsten zusammen mit Doktorierenden der Abteilung Geschichte der textilen Künste, Institut für Kunstgeschichte, Universität Bern, 2.–4. Juni 2016
  • Collecting, Exhibiting and Preserving in Museums of Applied Arts in the Nineteenth Centruy, zusammen mit Nora Rudolf, Institut für Kunstgeschichte, Universität Bern, 7.–8. April 2016

Vorträge/Teilnahme an Workshops

  • Teilnahme am Herbstkurs Einführung in die Wissenschaftssprache Französisch und die Forschungspraxis, organisiert vom Deutschen Forum für Kunstgeschichte in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Historischen Institut, Paris, 19.–27. September 2016
  • Posterpräsentation im Rahmen des 3. Kongresses der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz, Universität Basel, 23.–25. Juni 2016
  • Posterpräsentation im Rahmen des Tages der offenen Tür der Graduate School of the Humanities, Walter Benjamin Kolleg der Universität Bern, 26. Mai 2016
  • Vortrag „Material As Notion of Taste. The Materiality of Electrotypes in Museums of Applied Arts in the Nineteenth Century“ im Rahmen des interdisziplinären Kolloquiums „Materiality“, Walter Benjamin Kolleg, Graduate School of the Humanities, Interdisciplinary Cultural Studies, 11. März 2016
  • Vortrag „Von einem Original zu vielen. Galvanoplastische Reproduktionen von historischen Edelmetallarbeiten in Kunstgewerbemuseen des 19. Jahrhunderts“ im Seminar Kopienausstellungen/Ausstellungskopien (Leitung Prof. Dr. Bärbel Küster), Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik, Abteilung Kunstgeschichte der Moderne, Technische Universität Berlin, 10.12.2015
  • Teilnahme an der Studienreise des Deutschen Forums für Kunstgeschichte und der TU Berlin; Französische Museumspolitik im 21. Jahrhundert, 13.–17. April 2015
  • Teilnahme an der Henry Arnhold Dresden Summer School 2014; Macht, Wissen Teilhabe. Sammlungsinstitutionen im 21. Jahrhundert, 15.–26. September 2014
  • Vortrag „Spiel, Speis und Trunk.Regellosigkeiten an der Tafel der Frühen Neuzeit“ auf dem 85. Kunsthistorischen Studierendenkongress, Berlin 21.–24. November 2013

Mitgliedschaften

  • articulations, Schweizer Verein für den kunsthistorischen Nachwuchs
  • Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte (GSK)
  • International Association of Word and Image Studies (IAWIS)
  • Mittelbauvereinigung der Universität Bern (MVUB)
  • Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz (VKKS)

Stipendien/Auszeichnungen

  • 2016 Förderbeitrag aus dem Feldspesenfonds der Universität Bern für Archivrecherchen in Berlin, Budapest, London, Nürnberg und Wien
  • 2015 Nachwuchsförderungs-Projektpool der Universität Bern, zusammen mit Nora Rudolf für die interdisziplinäre Tagung Collecting, Exhibiting and Preserving in Museums of Applied Arts in the Nineteenth Centruy, 7.–8. April 2016
  • 2010–2014 Stipendiatin des Evangelischen Studienwerks Villigst
  • Rezension zu: Eva Bendl, Inszenierte Geschichtsbilder. Museale Sinnbildung in Bayerisch-Schwaben vom 19. Jahrhundert bis in die Nachkriegszeit (Berlin: Deutscher Kunstverlag 2016), in: Journal für Kunstgeschichte 21 (1/2017), S. 82–86.
  • Mit Marie-Christin Gerwens-Voß, Marc Lemke und Angela Strauß, „Reproduktionen im Museum? Von neuen Technologien und der Zukunft des Originals“, in: Katharina Hoins, Felicitas von Mallinckrodt (Hg.), Macht. Wissen. Teilhabe. Sammlungsinstitutionen im 21. Jahrhundert, Bielefeld: Transcript 2015, S. 53–64
Seit 09/2015 Graduate School of the Humanities der Universität Bern, Doktoratsprogramm Interdisciplinary Cultural Studies am Walter Benjamin Kolleg
Seit 9/2015 Wissenschaftliche Assistentin der Abteilung „Geschichte der textilen Künste“ des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Bern
2011–2014 Studium der Kunstgeschichte im Monomasterprogramm Art History with Special Qualification in Curatorial Studies and Museology, Universität Bern
2010–2011 Wissenschaftliche Hilfskraft, KIT Scientific Publishing
2008–2011 Studium der Kunstgeschichte und angewandten Kulturwissenschaft am Karlsruher Institut für Technologie (ehemals Universität Karlsruhe)