Institut für Kunstgeschichte

HKB

M.A. Ismene Wyss

Wissenschaftliche Assistentin

Telefon
+41 31 631 47 29
Fax
+41 31 631 86 69
E-Mail
ismene.wyss@ikg.unibe.ch
Büro
Speichergasse 27, Raum 205
Postadresse
Institut für Kunstgeschichte
Hodlerstrasse 8
3011 Bern
Sprechstunde
Nach Vereinbarung
Präsenzzeiten
Montag und Dienstag: 08:00 bis 17:00
Mittwoch: 08:00 bis 12:00

Lehrveranstaltungen

FS 2014 Tutorium zur Vorlesung „Material, Technik und Prozess. Produktionsästhetik der Moderne und Nachmoderne“ von Prof. Dr. Peter J. Schneemann
HS 2013 Tutorium zur Vorlesung „Künstliche Geographien“ von Prof. Dr. Peter J. Schneemann

Stipendien

07/2017 Stipendium von der Ruth und Arthur Scherbarth Stiftung, Bern
Forschungsreise „Macht und Repräsentation“, Shanghai, Nanjing und Peking
02/2014 Stipendium von der amerikanischen Botschaft, Bern
Forschungsreise „Public Art, Art and Public“, New York City
02/2014 – 05/2014 Stipendium von der Dr. Joséphine de Kármán-Stiftung für die Abschlussphase der Masterarbeit

Projekte

2016 Netzkulturen. Sozial vernetzte Kunst, eine Gesprächsreihe von visarte.bern, finanziert durch die Stadt und den Kanton Bern mit einem Beitrag von CHF 4'000, organisation und Leitung der Gespräche gemeinsam mit Stefanie Wenger
Seit 2015 Frauenkunstpreis, Auszeichnung für bildende Künstlerinnen mit Werkplatz Bern, Jurymitglied
Seit 2013 Mitglied Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz (VKKS)

Vorträge

November 2016

Schreiben – Liken – Hashtaggen. Kunstkritik im digitalen Zeitalter
Vortrag im Rahmen der Tagung „Newsflash Kunstkritik? Wie die digitale Vernetzung und Verbreitung von Kunst neue Herausforderungen an die Kritik stellt“, Frankfurter Kunstverein, Frankfurt am Main

Oktober 2016

From the Self to the Selfie
Round-Table-Gespräch im Rahmen des IMPAKT Festivals 2016 „Authenticity?“, Utrecht

Juni 2016 Social Media als Material der Gegenwartskunst
Vortrag im Rahmen des Dritten schweizerischen Kongress für Kunstgeschichte für die Sektion „Transpositionen – Visuelle Transfers und neue Kontexte“ an der Universität Basel
Mai 2016

Self-Representation in the Age of the Internet. Social Media as a New Tool for the Construction of Identity in Contemporary Art
Vortrag im Rahmen der „6th Euroacademia International Conference: Europe Inside-Out“, Nizza

November 2015 Grenzen der Wahrnehmung. Soziale Medien als Erweiterung der Selbstdarstellung
Workshop im Rahmen des Nachwuchskolloquiums „Into the Wild. Art and Architecture in a Global Context“ an der Universität Zürich

Publikationen

2012

Eva-Maria Knüsel und Ismene Wyss, „dOCUMENTA (13). Im Irrgarten der Dinge“, in: artensuite. Schweizer Kunstmagazin, 2012, 10-11.

Seit November 2014 Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Kunstgeschichte der Universität Bern
Forschungsschwerpunkte: Soziale Medien, Selbstdarstellung, Medienkunst, Medientheorie, Kunstphilosophie
Seit November 2014 Dissertation bei Prof. Dr. Peter J. Schneemann, Arbeitstitel: Selfies, Likes und Hashtags: Soziale Medien in der Gegenwartskunst
2012 - 2014 Master of Arts in Art History with special qualification in Curatorial Studies and Museology, Universität Bern (Insigni cum laude)
Masterarbeit: Der bloggende Künstler – Ai Weiweis Konstruktion von Identität durch ein neues Medium
2013 Wissenschaftliche Hilfsassistentin für Prof. Dr. Peter J. Schneemann, Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Moderne und der Gegenwart, Institut für Kunstgeschichte, Universität Bern
02/2012 – 07/2012 Praktikum in der Galerie Francesca Pia, Zürich
06/2011 – 07/2011 Praktikum in der Archäologischen Sammlung der Albert-Ludwig-Universität, Freiburg im Breisgau
2008 – 2011

Bachelor of Arts in Art History und in Archäologie des Mittelmeerraumes, Universität Bern
Bachelorarbeit (Insigni cum laude): Sizilianische Elfenbeinkästchen. Kulturtransfer im Mittelmeerraum