Institut für Kunstgeschichte

Studienfachberatung

M.A. Maximilian Geiger

Wissenschaftlicher Assistent

Telefon
+41 31 631 47 29
E-Mail
maximilian.geiger@ikg.unibe.ch
Büro
166
Postadresse
Institut für Kunstgeschichte
Mittelstrasse 43
CH-3012 Bern
Sprechstunde
Nach Vereinbarung
Präsenzzeiten
Mittwoch und Donnerstag: 09:00 – 17:00 Uhr, Freitag: 09:00- 13:00 Uhr
04/2017 – 10/2017 Reformationen. Der große Umbruch vor 500 Jahren am Oberrhein (Musée des Trois Pays in Lörrach). Assistenz des Kurators
01/2016 – 10/2016 Lektorat: Markus Rath: Die Gliederpuppe. Kult-Kunst-Konzept, Berlin/Boston 2016
02/2015 – 09/2016 Praktikum im SNF-Forschungsprojekt Transformationen städtischer Sakraltopographien 1850-2000
07/2015 – 08/2015 Praktikum bei Sotheby’s in Frankfurt am Main
09/2013 – 02/2018 Clariant Art Stories, mit der Galerie Leonhard Ruethmueller in Basel
Juli 2013 Praktikum in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe
09/2004 – 09/2006 Unterstufensprecher und Hausaufgabenbetreuung am Georg-Büchner-Gymnasium in Rheinfelden
08/2003 – 09/2004 Verein für Geschichte in Rheinfelden: Mithilfe bei der Ausgrabung einer antiken römischen Villa
HS 2017 Exkursion Strasbourg, mit Prof. Dr. Beate Fricke und M.A. Andrew Sears, Universität Bern
HS 2013 Grundkurs/Tutorium Ikonographie, Universität Basel (begleitend zum Proseminar von Prof. Dr. Karin Krause)
FS 2013 Grundkurs/Tutorium Architektur, Universität Basel (begleitend zum Proseminar von M.A. Caroline Schärli)
Februar 2019 Zeichenprozesse: Anmerkungen zur Lesbarkeit im Unleserlichen in der Kunst der Neuzeit und Moderne, Dreiländermuseum Lörrach
November 2018 Die Brücke in Rubens Amazonenschlacht (1618), Forschungskolloquium Kunst- Literatur- und Medienwissenschaften, Universität Konstanz
Oktober 2018 Werkprozesse: Nübling/Zimmermann und die Produktivität des Realraums, Haus Salmegg
Juli 2018 Sacrifice, Fate and the Tradition of the Miles Christianus in Rubens, International Medieval Conference, University of Leeds
Juni 2018 Zur Kurvatur des Feldes in Rubens Amazonenschlacht (1618), SUK Doctoral Summer School, Universität Zürich
Februar 2018 Rubens/Frankreich: Die Studien nach der Achatvase und dem grossen Kameo im Kontext der Historienmalerei des 17. Jahrhunderts, Hochschule der Künste Bern, Netzwerk Neuzeit-Forschung Bern-Zürich-Konstanz
September 2016 Zur bildlichen und strukturellen Funktion des Genres in Theodor Fontanes Irrungen und Wirrungen (1887), Eikones Summer School Realismus in der Kunst und Literatur des 19. Jahrhunderts, Universität Basel
August 2014 Adolf von Hildebrand: Das Problem der Form in der bildenden Kunst (1893), Eikones Summer School Ästhetiken der Skulptur: Form, Bild und Mensch (1766-1920), Universität Basel
Seit Oktober 2017 Wissenschaftliche Assistenz am Institut für Kunstgeschichte der Universität Bern
Seit September 2017 Doktoratsstudium an der Universität Bern. Dissertationsprojekt: Rubens und die Immanenz des Bildes (ausgehend von der Amazonenschlacht von 1618), betreut von Prof. Dr. Beate Fricke/Prof. Dr. Karin Leonhard
09/2015 – 12/2016 Studium der Kunstgeschichte und Bildtheorie an der Universität Basel, M.A.
Masterarbeit: Dynamiken eines Konflikts – Zur Visualisierung von Geschichte bei Peter Paul Rubens, betreut von Prof. Dr. Andreas Beyer/Prof. Dr. Ralph Ubl
06/2014 – 12/2016 Hilfsassistenz am Kunsthistorischen Seminar der Universität Basel
02/2011 – 06/2015 Studium der Kunstgeschichte und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Basel, B.A.
09/2007 – 06/2009 Humanistisches Hebel Gymnasium in Lörrach, Allgemeine Hochschulreife mit Schwerpunkt Geschichte/Latein
09/2000 – 06/2007 Georg-Büchner-Gymnasium in Rheinfelden, Fakultativer Abschluss: Großes Latinum, 2007