M.A. Laura Hindelang

Wissenschaftliche Assistentin

Abteilung für Architekturgeschichte und Denkmalpflege

Telefon
+41 31 631 39 07
E-Mail
laura.hindelang@ikg.unibe.ch
Büro
157
Postadresse
Institut für Kunstgeschichte
Mittelstrasse 43
CH-3012 Bern
Sprechstunde
Nach Vereinbarung

Forschungsschwerpunkte

  • Kunst- und Architekturgeschichte der arabischen Welt im 20. und 21. Jahrhundert, vor allem Kuwait und die arabischen Golfstaaten
  • Architekturgeschichte und Raumtheorien der Moderne
  • Stadtentwicklung und visuelle Kultur im Kontext von Erdölindustrialisierung
  • Politische Ikonographie
  • Theorien der Visual Studies
  • Architekturvermittlung

Lehre

WS 2019 Von der Bauhütte zum Bauhaus – Einführung in die Architekturgeschichte, ihre Terminologie und Theorie
(Proseminar, IKG Bern)
FS 2019 Kirchen, Synagogen, Moscheen. Orte religiöser Praxis damals und heute am Beispiel von Bern
Proseminar am Institut für Kunstgeschichte, Universität Bern
WS 2015 Multiple Modernities. Internationale Tendenzen nationaler Baukunst (zusammen mit Prof. Dr. Anna Minta)
Seminar für BA- and MA-StudentInnen am Kunsthistorischen Institut, Universität Zürich

Organisation von Workshops

Oktober 2019 „Lifeworlds of Environmental Imaginaries and the Concern”, Workshop, Norwegian University of Science and Technology, Trondheim, (zusammen mit Prof. Dr. Arthur Mason, Sozialanthropologie)

Vorträge

Juli 2019 „Kuwait City im Bild. Architektur und Briefmarken als visuelle Medien staatlicher Repräsentation”, Vortrag, Ludwig-Maximilians-Universität München (Medienworkshop: Cross-mediale Repräsentationen der Golfregion)
Juni 2019 „The Age of Petroleum Revisited. Zeitgenössische Kunst in der Golfregion”, Vortrag, Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin (Seminar der Konrad-Adenauer Stiftung: Die Arabische Halbinsel – Perspektiven einer Schlüsselregion)
März 2019 „Vertical Vision. Aerial Photography, Petroleum Prospecting and the City of the Future”, Vortrag, NYU Abu Dhabi (Internationaler Workshop: The Life Worlds of Middle Eastern Oil)
Juli 2018 „Dubai’s Forerunner: The 1950s and 1960s 'Boom Time in Kuwait' Analyzed through the Lens of Visual Culture“, Vortrag, Universität Strassburg (14. Kolloquium der Ernst-Herzfeld-Gesellschaft zur Erforschung der islamischen Kunst und Archäologie)
Juni 2018 „Picturing the State. Political Representation, Infrastructure, and Visual Culture in Kuwait“, Vortrag, British Museum (Internationale Konferenz: Art, Materiality and Representation)
September 2017 „Kuwait City Fluctuating. Investigating a City´s Urban History Through Visual Culture“, Vortrag, Universität Jena (Internationale Konferenz: 24. Internationaler DAVO-Kongress)
Mai 2017 „Precious Property. Infrastructures of Oil and Water in Kuwait“, Vortrag, Technische Universität Delft (Internationale Konferenz: The Global Petroleumscape)
März 2017 „Transnationale Stadtplanung am Persischen Golf. Kuwait City als Beispiel einer städtebaulichen Debatte zwischen Modernisierung und identitärer Relokalisierung nach 1945“, Vortrag, Technische Universität Dresden (Konferenz: 34. Deutscher Kunsthistorikertag)
Mai 2016 „Mapping the Gulf Region. 21st Century Field Research and the Methodology of Mapping in Art History“, Gastvorlesung, Universität Bern, Vorlesung Prof. Dr. Nadia Radwan/Prof. Dr. Peter J. Schneemann, Mapping Cities. Concepts of Center, Site and Platform
Mai 2015 „Die Aura der Macht. Masterpläne und Hochhäuser im globalen Süden,“ Gastvorlesung, Universität Zürich, Vorlesung Prof. Dr. Anna Minta, Aura. Phänomene und Strategien in der Architektur und Kunst der Moderne, Universität Zürich
März 2015 „From Master Plan to City from Scratch“, Gastvorlesung, ETH Zürich, Workshop Desert Cities. Urban Design to the Test, Professur Marc Angélil

Mitgliedschaften

  • Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz (VKKS)
  • Ernst-Herzfeld-Gesellschaft zur Erforschung der islamischen Kunst und Archäologie
  • Ulmer Verein - Verband für Kunst- und Kulturwissenschaften
  • Deutsche Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient (DAVO)
  • Vorstandsmitglied, Manazir, Swiss Platform for the Study of Visual Culture, Architecture and Heritage in the MENA Region

Herausgeberschaften

Mitglied der Redaktion des bfo-Journals (www.bauforschungonline.ch)

Into the Wild. Kunst und Architektur im globalen Kontext, edition metzel: München, 2018 (zusammen mit Antonie Bassing-Kontopidis, Charlotte Matter und Filine Wagner).

Aufsätze

„Precious Property. Infrastructures of Water and Petroleum in Kuwait“, in: Carola Hein (Hg.), Petroleumscape, [in Vorbereitung für 2019] (peer-reviewed)

Antonie Bassing, Laura Hindelang, Charlotte Matter and Filine Wagner, „Art and Architecture in a global context. A conceptual approach,“ in: Antonie Bassing-Kontopidis, Laura Hindelang, Charlotte Matter und Filine Wagner (Hg.), Into the Wild. Kunst und Architektur im globalen Kontext, München: edition metzel 2018, 6-16.

„Im Land des Meeres. Der Persische Golf im Spiegel zeitgenössischer Kunst“, in: Antonie Bassing-Kontopidis, Laura Hindelang, Charlotte Matter u. Filine Wagner (Hg.), Into the Wild. Kunst und Architektur im globalen Kontext, München: edition metzel 2018, 63-72.

„Wüstenblume und Falke für Abu Dhabi. Schweizer Entwürfe einer identitätsstiftenden Architektur der 1970er Jahre“, kritische berichte 44, 2016, Nr. 2, 142-155.

„Bauen in Bagdad um 1958: Wenn Bauvorhaben Revolutionen überstehen“, bfo-journal 1, 2015, Nr. 1., 48-54. (peer-reviewed) http://bauforschungonline.ch/bfo-journal-12015.html

„Nationale Parlamentsbauten bis 1945“, in: Parlamentarische Repräsentationen. Das Bundeshaus in Bern im Kontext internationaler Parlamentsbauten und nationaler Strategien, hrsg. v. Anna Minta und Bernd Nicolai, (Neue Berner Schriften zur Kunst, Bd. 14), Peter Lang: Bern 2014, 283-302 (mit Martin Fröhlich).

Seit 03/2019 Wissenschaftliche Assistenz an der Abteilung für Architekturgeschichte und Denkmalpflege, Institut für Kunstgeschichte der Universität Bern
05/2018 – 07/2018 Assistenz bei Poligonal, Agentur für Stadtvermittlung, Berlin
10/2016 – 10/2019 Doktorandin der Berlin Graduate School of Muslim Cultures and Societies und des Kunsthistorischen Instituts der Freien Universität Berlin
Dissertation: „Iridescent Kuwait. Investigating the Image World of Petro-Modernity" bei Prof. Dr. Wendy Shaw und Prof. Dr. Ulrike Freitag
02/2015 – 07/2015 Assistenz bei der Erstellung von denkmalpflegerischen Gutachten, u.a. für die ETH Bauten am Hönggerberg im Büro Michael Hanak, freischaffender Kunst- und Architekturhistoriker, Zürich
10/2014 – 08/2016 Wissenschaftliche Assistentin und Doktorandin der SNF-Förderungsprofessur „Heilige Räume der Moderne“ (Prof. Dr. Anna Minta) am Kunsthistorischen Institut der Universität Zürich
09/2013 – 08/2014 Wissenschaftliche Hilfsassistenz der Abteilung für Architektur und Denkmalpflege am Institut für Kunstgeschichte der Universität Bern
09/2012 – 09/2014 Master of Arts in Kunstgeschichte (Major) und Soziologie (Minor) am Institut für Kunstgeschichte der Universität Bern
Masterarbeit: „Bagdads urbane Transformation. Die 1950er Jahre zwischen Monarchie und Republik, städtebaulichen Visionen und Nation Building“
(Abschluss mit summa cum laude)
01/2012 – 09/2012 Auslandssemester und Arabisch-Sprachkurse im Palestine and Arabic Studies Program an der University of Birzeit, Palästinensische Autonomiegebiete
10/2011 – 12/2011 Auslandssemester und Arabisch-Sprachkurs am International Language Institute und Department of Islamic Studies an der University of Jordan, Jordanien
10/2008 – 09/2011 Bachelor of Arts in Kunstgeschichte (Major) und Soziologie (Minor) mit Zusatzqualifikation Museumsmanagement am Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg
Bachelorarbeit: „Eine Frage der Form. Informelle Architektur, Selbstbau und Ökologisierung am Beispiel von Quinta Monroy, Chile"
(Abschluss mit sehr gut)

Drittmitteleinwerbung

Einwerbung von CHF 12'000 aus Universitäts- und Drittmitteln (zusammen mit Antonie Bassing-Kontopidis, Charlotte Matter und Filine Wagner) für die grafische Gestaltung und Drucklegung der Publikation „Into the Wild. Kunst und Architektur im globalen Kontext", erschienen 2018 bei edition metzel, München.

Stipendien

10/2016 – 02/2019 Promotionsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) aus Mitteln der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder
09/2013 – 09/2014 Jahresstipendium der Sutor-Stiftung zur Förderung der Wissenschaft von Architektur und Technik, Hamburg
10/2011 – 09/2012 Auslandsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes
2009 – 2014 Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes