Institut für Kunstgeschichte

Personal

Prof. Dr. Urte Krass

Ausserordentliche Professorin

Abteilung für Kunstgeschichte der Neuzeit (KN)

Telefon
+41 31 631 47 45
E-Mail
urte.krass@ikg.unibe.ch
Büro
177
Postadresse
Institut für Kunstgeschichte
Mittelstrasse 43
CH-3012 Bern
Sprechstunde
Mittwoch 16-18 Uhr, Anmeldung im Sekretariat

Forschungsschwerpunkte

  • Kunst und Expansion in der Frühen Neuzeit
  • Politischer Bildgebrauch im portugiesischen Kolonialreich
  • Reliquien und Reliquiare in globalem Kontext
  • Italienische Kunst und Kunsttheorie in der Renaissance
  • Heiligenbilder (von der Ikone bis zur Fotografie)
  • Politische Ikonographie
seit 08/2018 Außerordentliche Professorin für Kunstgeschichte der Neuzeit am Institut für Kunstgeschichte der Universität Bern
04/2018 Habilitation an der Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften der LMU München mit der Arbeit "Bilderwelten 1640. Die globale Visualisierung der portugiesischen Restauration"
02/2018 ausgezeichnet mit dem Prinzessin Therese von Bayern Preis 2017 für exzellente Wissenschaftlerinnen an der LMU München
03/2017 Forschungsaufenthalt in Lissabon (Reisestipendium der Fritz Thyssen Stiftung)
04 - 10/2016 Visiting Scholar am CHAM (Centro de História d'Aquém e d'Além-Mar) in Lissabon (Forschungsstipendium der Gerda Henkel Stiftung)
04 - 10/2013 Junior Researcher in Residence am Center for Advanced Studies der LMU München
02/2009 - 07/2018 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Allgemeine Kunstgeschichte (Prof. Dr. Ulrich Pfisterer) an der LMU-München
09/2009 Promotion an der Universität Hamburg bei Prof. Dr. Martin Warnke mit der Arbeit „Nah und fern zum Leichnam. Bilder neuer Heiliger im Quattrocento“
10/2006 - 01/2009 Promotionsstipendiatin am Kunsthistorischen Institut in Florenz/Max-Planck-Institut
12/2004 - 09/2006 Wissenschaftliche Assistentin von Prof. Dr. Gerhard Wolf am Kunsthistorischen Institut in Florenz/Max-Planck-Institut
  Magisterarbeit über "Simon von Trient (gest. 1475). Funktionswandel seines Bildes in der Druckgraphik bis um 1500"
1998 - 2003 Studium der Kunstgeschichte und Geschichte an der Universität Hamburg, studienbegleitende Tätigkeit als „akademische Hausmeisterin“ am Hamburger Warburg-Haus, der ehemaligen Kulturwissenschaftlichen Bibliothek Warburg (KBW)